Symposium

10 Jahre Institut für Messewirtschaft

Symposium „Innovation sichert Zukunft -
Messen als Wirtschaftsmotor“

Seit zehn Jahren widmet sich das Institut der Ausbildung von Führungskräften der Messewirtschaft. Grund genug, die erfolgreiche Arbeit Revue passieren zu lassen und einen Blick in die Zukunft des Wirtschaftsmotors Messe zu werfen. Am 3. November 2010 fand dazu das Symposium „Innovation sichert Zukunft: Messen als Wirtschaftsmotor“ an der Universität zu Köln statt.

Messen bringen Branchen voran, fördern die Wirtschaft in der Region und setzen Trends. Wie müssen sie sich entwickeln, um dies auch in Zukunft leisten zu können und welche Rolle spielt die Ausbildung dabei? Antworten auf diese und andere Fragen suchten hochkarätige Experten beim Symposium zum 10-jährigen Bestehen des Instituts für Messewirtschaft der Universität zu Köln. Keynote-Speaker Manfred Wutzlhofer – Präsident des Weltmesseverbandes UFI – und andere warfen dabei nicht nur einen Blick zurück auf zehn Jahre erfolgreiche Institutsarbeit, sondern diskutierten aktuelle Entwicklungen, neue Herausforderungen und zukünftige Formate im Messewesen.  Absolventen des Instituts gaben außerdem Einblick in ihren beruflichen Werdegang und ihre aktuellen Arbeitswelten.

Seit der Aufnahme des Lehr- und Forschungsbetriebes im Sommersemester 2000 versteht sich das Institut als Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis – ersichtlich sowohl an der praxisnahen, auf universitärer Ebene einzigartigen Ausbildung, mit der es seinen Studierenden einen umfassenden Einblick in die Messebranche vermittelt, als auch an der Forschungstätigkeit im Bereich der Messewirtschaft. Mit dem Symposium „Innovation sichert Zukunft: Messen als Wirtschaftsmotor“ setzten wir diesen Brückenschlag fort.


PROGRAMM

Informationen zum Programm finden Sie hier.

WEITERFÜHRENDE LINKS
Presseunterlagen zum Symposium stehen Ihnen hier zum Download bereit.